aus RN-Wissen, der freien Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche



Bücher zum Thema Mikrocontroller Schwerpunkt Arduino

Arduino Yún: Arduino für die Cloud, Autor Claus Kühnel

Dieses Buch befasst sich mit dem neuen Elektronikboard Arduino-Yún. Ein besonders interessantes Board da es zum eine WLAN-Schnittstelle und neben einem Atmel Controller auch einen zweiten Prozessor ( Atheros) mit kompletten Linux System besitzt. Trotz dieser vielseitigen Ausstattung ist es nicht größer als ein kleines Arduino Uno Board.

Allerdings ist es, zumindest auf den ersten Blick, auch wesentlich komplexer und komplizierter in der Verwendung und Programmierung. Daher ist es erfreulich das der bekannte Schweizer Buchautor Claus Kühlen jetzt eines der ersten deutschen Bücher speziell für dieses Board anbietet. In dem Buch wird zunächst die Hardware und Ausstattung, Stromversorgung und Schnittstellen des Arduino Yún näher beschrieben. Anschließend erläutert der Auto im Buch genau wie man vorgehen muss um den Arduino Yún zu konfigurieren und in das eigene Wlan-Heimnetz aufzunehmen.Diese Beschreibung ist sehr hilfreich, zumal man es nach Erhalt eines neuen Arduino Boards oft nicht abwarten kann das erste Blink-Programm oder „Hello World“ im Terminalprogramm zu sehen. Für Einsteiger hätte der Autor hier statt einer Beispiel IP noch deutlich erwählen können, das der Arduino Yun nach der Aufnahme ins Netz seine IP dynamisch zugewiesen bekommt und über den selbst zugeteilten Namen im Browser erreichbar ist, das kam für mich im Buch noch nicht ganz klar zum Ausdruck. Auch den Hinweis, das die IDE nochmal neu geöffnet werden muss falls Arduino Yún nicht als IP unter den Porteinstellungen der IDE erscheint, vermisst man im Buch leider. Nach dieser Inbetriebnahme wird im Buch zunächst recht intensiv auf den Linux-Teil des Arduino Yún eingegangen. Hier wied beschrieben welche Tools man benötigt um per SSH und SCP mit dem PC auf das Linuxsystem zuzugreifen.beschreiben wird der Paketmanager OPKG, das LuCi-Webinterface, Editor nano oder Dateimanager Midnight-Commander u.v.m. Es wird auch gleich gezeigt und empfohlen bestimmte Pakete im Linux-System nachzuinstallieren.

Mich hat das ganze eigentlich er etwas verwirrt, das gleich nach der Inbetriebnahme so intensiv auf Linux eingegangen wird, man bekommt dadurch den Eindruck als sei Arduino Yún ohne Linux Kenntnisse nicht verwendbar. Das ist jedoch gar nicht der Fall, denn man kann auch völlig ohne Zugriff per SSH auf das Linuxsystem nur durch reine Programmierung des Atmel-Teiles den Arduino Yún sehr vielseitig nutzen. Über eine sogenannten „Bridge“ steht nämlich eine Lib bereit, die alle wichtigen Merkmale des Arduino Yún bereitstellt ohne das man an der Grundkonfiguration von Linux was ändern muss. Ich hätte mir gewünscht das der Autor dieses etwas klarer dargestellt hätte. Erst im hinteren teil des Buches geht der Autor dann auf die Atmel Programmierung ein, wobei er sich vorwiegend ein den mitgelieferten Beispielprogrammen orientiert. Aber auch hier fehlen mir manchmal ein paar grundlegende Tipps die die erste Einarbeitung erleichtern. So habe ich schnell erkannt das der Arduino nun auch per Wlan programmierbar ist, also völlig ohne Kabelverbindung zu PC. Klar war mir aber nicht gleich ob auch die seriellen Ausgaben über Wlan zurück zum seriellen Ausgabefenster geleitet werden. Solche Angaben erwartet man doch bei dem Einstieg! Daher bleibt es einem nicht erspart, trotz Buch, hin und wieder die englischen Arduino-Webseiten zu durchforsten. Da erfährt man dann das über eine spezielle Klasse (Console) tatsächlich auch die seriellen Ausgaben per Wlan übermittelt werden können. Da nicht alle Beispiele diese Klasse nutzen, ist es also nicht mehr verwunderlich das einige nur per USB-Verbindung die im Buch gezeigte Ausgaben bereitstellen.


Fazit: Also durchaus ein hilfreiches Buch um die Einarbeitung in das Board Arduino Yún zu erleichtern. Allerdings sind ist die Bilder nicht alle sehr kontrastreich, so das manche Darstellung schwer erkennbar ist. Zudem gibt es immer noch kleine Fallstricke die durch ein paar Anmerkungen im Buch hätten vermieden werden können. Auch die Buchstrukturierung könnte noch verbessert werden, für mich gehört der Linux-Teil an das Ende und die Atmel Einführung mit Beispielen weiter nach vorne. Ich würde mir weniger Linux sondern mehr Yun wünschen! Vielleicht nimmt der Autor das als Anregung für die nächste Auflage. Da es mit unter 15 Euro aber ungeheuer günstig ist, kann ich es auch in dieser Form als Ergänzung für den Einstieg schon empfehlen.


Buecher yunkuehnel200.jpg Buecher yunkuehnel innen400.jpg

--Frank

Broschiert: 152 Seiten
Verlag: Skript Verlag Kühnel; Auflage: 1 (Februar 2014)
Sprache: Deutsch 
ISBN-10:  3907857208
ISBN-13: 978-3907857205
Größe und/oder Gewicht:   21,1 x 14,9 x 1,2 cm
Preis 14,90 Euro
Bezug: Buchhandel, Amazon etc.

Powerprojekte mit Arduino und C, Autoren Friedrich und Andreas Plötzeneder

Recht neu und durch den Begriff „Poweroprojekte“ sehr vielversprechend klingt dieses Buch, daher habe ich dieses Buch mal geordert und unter die Lupe genommen. Ein wenig bin ich bei diesem Buch verwundert über den Titel „Arduino und C“, es klingt so als sei das etwas außergewöhnliches. Dabei ist es doch so das der Arduino in der Regel immer in C programmiert wird, die sogenannten Sketches und die Arduino IDE programmieren doch auch in reinem C, im Hintergrund läuft bei der Arduino IDE immer der C-Compiler GCC der quasi zur Arduino IDE gehört. Die Autoren wollten offenbar mit dieser Titelzeile sagen das sie zur Programmierung nicht die Arduino IDE benutzen sonder entweder den Codevision C Compiler oder das AVR-Studio. Von der C-Programmierung macht dieses ja eigentlich kaum einen Unterschied, lediglich die Art der vorhandenen Funktions- Bibliotheken (Libraries) gibt es Unterschiede. Die Arduino IDE liefert halt viele Bibliotheken und damit auch Funktionen zusätzlich mit, welche dem Einsteiger das programmieren erleichtern. In reinem C sieht alleine das setzen eines Ausgangspins auf High oder Low für Anfänger sehr kryptisch aus, durch die Bibliotheken der Arduino IDE dagegen ist es ähnlich übersichtlich wie in Bascom Basic, trotzdem ist beides C ! Der Einsteiger fragt sich jetzt vielleicht was macht es für einen Sinn auf all diese Erleichterungen der üblichen Arduino IDE mit Bibliohteken zu verzichten? Nun die Autoren sind offenbar Programmierer der alten Schule und wissen das die meisten Elektronikboards bzw. Schaltungen üblicherweise nicht diese Erleichterungen kennen, daher wollen Sie dem Leservermitteln wie man das Arduino Board wie ein herkömmliches Board betrachtet und programmiert, auf die zahlreichen Bibliotheken die speziell für Arduino frei verfügbar sind, wurde quasi vollständig verzichtet. Das geht soweit das auch der bequeme Bootloader des Arduino in dem Buch kaum bis gar nicht genutzt wird, sondern sich das Buch am Anfang umfassend mit normalen ISP-Programmern auseinandersetzt. Die im Buch vorgestellten Projekte sind auf Einsteiger zugeschnitten, es beginnt wie immer mit Blinklicht und führt dann über RS232-Beispiele, Timer-Beispiele, Multiplexprinzip, Siebensegmentanzeigen, Ultraschallsensor SRF02 bis hin zu einfachen Schrittmotorsteuerung und schwebenden Kugel! Das Buch ist ordentlich geschrieben, die Autoren wissen was Sie schreiben. Leider sind die Fotos, wie so oft in neueren Büchern, zum Teil miserabel. Wenn die Verlage keinen Farbe verwenden wollen um zu sparen, dann sollten Sie doch einfach mal auf mehr Kontrast zwischen Vorder – und Hintergrund und schärfe achten! Das einspaltige Layout ist nicht das modernste, wird jedoch wenigstens durch Screenshots und kleine Tabellen ein wenig aufgelockert.

Mein Fazit: Nun mein Fazit ist ein wenig gespalten. Das Buch ist sicher für Leute gut, die C von der Basis an lernen möchten und zukünftig auch viele andere Boards, außerhalb der Plattform Arduino programmieren möchten. Allerdings ist es für reine Einsteiger völlig ohne Programmierkenntnisse dann doch schon recht schwer alles nachvollziehen und verstehen zu können, da werden sicher zusätzliche C Bücher notwendig werden. Einsteigern die schnell zu großen Erfolgen kommen wollen, den wird die Arduino IDE mir dem eingebauten C-Compiler und den Bibliotheken sicher leichter fallen. Wenn sie sich dazu noch ein gutes Buch, das auch die Grundlagen erläutert (ich habe hier in RN-Wissen.de schon gute vorgestellt) besorgen, dann kann man sicher auch auf diesen Weg mit Erleichterungen einsteigen und später auf andere Boards etc. wechseln.

Etwas erfahrenere Programmierer werden in dem Buch vielleicht die im Titel genannten „Powerprojekte“ vermissen. Der Begriff „Powerprojekte“ im Titel ist vielleicht doch ein wenig übertrieben, er schürt Erwartungen denen man dann selten gerecht werden kann. Allenfalls das Projekt „schwebende Kugel“ würde ich diese Bezeichnung zugestehen. Es bleibt ein wenig die Frage warum die Autoren sich das Board Arduino für den Einstieg mit C herausgesucht haben. Der Name Arduino steht doch gerade für die Einsteigerfreundliche IDE und die Bibliotheken, nimmt man dieses Attribut weg, so bleibt doch nur ein unterdurchschnittliches AVR Basisboard übrig. Wäre da ein Einstieg mit einem herkömmlichen AVR Board, z.B. dem recht weit verbreitetem RN-Control oder ähnlichem nicht sinnvoller gewesen, diese Boards sind von vornherein schon darauf ausgelegt in unterschiedlichen Sprachen und Entwicklungsumgebungen programmiert zu werden und bieten oft mehr Möglichkeiten.


Klappentext: Vielen ist mit Arduino™ der Einstieg in die Mikrocontrollertechnik gelungen - dieses Buch richtet sich an alle, die „Hello World" hinter sich haben und in die Mikrocontroller-Programmierung mit C einsteigen möchten. Aber auch wer schon mit einem AVR gearbeitet hat, findet hier viele interessante Anregungen - die Programme sind universell geschrieben und laufen z.B. auch auf einem ATmega8.

Neue Probleme lösen Powerprojekte bestehen in der Regel aus kleinen Komponenten. Daher werden viele kleine Problemlösungen definiert, erläutert und vollständig in C gelöst. Diese Komponenten kann der Anwender später in eigene Programme einbauen und anpassen. Schluss mit dem frustrierenden Ausprobieren von Code-Schnipseln! Endlich ist systematisches Programmieren möglich. Hardware für jeden Fall und spannende Projekte

Die im Buch vorgestellte Hardware wurde so ausgewählt und entworfen, dass der Arbeitsaufwand bei einem Nachbau minimal ist. Zu allen Bauelementen und Komponenten finden sich auch die Bezugsquellen. Mit Hilfe der in diesem Buch beschriebenen Beispiele lassen sich auch innovative Lösungen für eigene Projekte entwickeln.


Aus dem Buch "Powerprojekte mit Arduino und C" Inhalt:

  • C-Perfektionskurs
  • Timer im Normal-, CTC- und PWM-Modus
  • Endlicher Automat
  • Serielle Schnittstelle mit printf und scanf im Atmel-Studio
  • Entprellen von Kontakten mit einem Interruptprogramm
  • Flankenauswertung
  • Siebensegmentanzeige im Multiplexbetrieb
  • Siebensegmentanzeige über Schieberegister ansteuern
  • 12 LEDs mit nur 4 Leitungen ansteuern: Tetraederschaltung
  • 12 Tasten mit 4 Portleitungen einlesen
  • Matrixfeld mit 4x4 Tasten einlesen
  • Einlesen eines Drehgebers
  • Sourcecode eines Terminalprogramms in C# und LabVIEW
  • Schrittmotorsteuerung - auch mit Mikroschritt
  • Distanzmessung mit einem Ultraschallsensor
  • Schwebende Kugel


Buch powerprojektearduino.jpg Buch powerprojektearduino innen.jpg

--Frank

Broschiert:  240 Seiten 
Verlag: Franzis; Auflage: 1. (14. Januar 2013)
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3645651314
ISBN-13: 978-3645651318
Größe und/oder Gewicht:    23,8 x 16,6 x 2 cm
Preis 30,00 Euro
Bezug: Buchhandel, Amazon etc.

Die elektronische Welt mit Arduino entdecken, Autor Erik Bartmann

Heute muss ich einfach mal dieses Buch empfehlen, es ist zwar keine Neuerscheinung aber für mich ist es trotzdem und immer noch das Standardwerk zum Thema Arduino! Jeder der mit Arduino Boards oder kompatiblen Boards den Einstieg in die Welt der Elektronik und Mikroelektronik finden möchte sollte sich als allererstes dieses Buch zulegen! Das sage ich aus voller Überzeugung und auch im Hinblick darauf das ich schon viele Bücher anderer Autoren und Verlage zu dem Thema gelesen habe. Erik Bartmann führt einem in dem Buch in einem wirklich lockeren und sehr verständlichem Schreibstil nicht nur in die Welt des Arduino ein, sondern auch in die Welt der Elektronik überhaupt. Gerade Einsteiger denen oft noch viele Grundkenntnisse in Sachen Elektronik fehlen , lernen in diesem Buch wirklich sehr viel. Hier wird wirklich alles sauber erklärt, von den Grundschaltungen Widerständen, Kondensatorschaltungen, Transistorschaltungen usw. über das Equipment das man haben sollte oder braucht bis hin zur Installation der Software, Arduino IDE und Erläuterung der Programmiersprache C. Und natürlich viele viele kleine lehrreiche Beispielprojekte und Sketches, von einfachen Blinkschaltungen, Intervallschaltungen, Lauflichtern, Porterweiterungen, Lichtsensoren, Lichtradar, Reaktionstestern, Tastaturschaltungen, Schrittmotoren, Blutooth, Android-Smartphone Kommunikation, Netzwerkkomunikation, Selbstbau von eigenen Shields (Erweiterungen) usw. alles ist drin was man braucht. Es ist noch viel mehr im Buch zu finden, aber die Aufzählung würde den Rahmen der Rezension sprengen denn das Buch hat ganze 681 Seiten! Das besondere ist zudem das das ganze Buch durchweg farbig ist. Wichtige Textpassagen sind farblich markiert und alle Bilder sind vorbildlich in bester Qualität und in Farbe abgedruckt. Das Layout ist locker und modern und motiviert was das lesen und lernen erleichtert. Bei diesem Buch hat nicht nur der Autor sondern auch der Verlag wirklich alles richtig gemacht! Obwohl es das Buch schon ein „paar Tage“ gibt, so erscheint es mir aktueller als viele Neuerscheinungen anderer Autoren. Sicher auch durch die gute Auswahl von Themen, Bauteilen und Komponenten die der Autor in dem Buch anspricht. Im Gegensatz zu anderen Büchern enthält dieses Buch bei den einzelnen Schaltungen auch echte Schaltpläne. Der Leser erfährt also nicht nur das er Pin 1 mit Pin 9 und Pin x mit Pin y verbinden muss damit z herauskommt! Dies ist ja überhaupt die Grundlage dafür das man wirklich was lernen kann, denn aus „Mahlen nach Zahlen“ ist meines Wissens auch noch nie ein Künstler hervorgegangen. Zahlreiche Flussdiagramme, Tabellen und selbst gestellte Fragen (oft absichtlich ein wenig dumm gefragt) führen wirklich jeden Leser sicher an das Wissensziel. Wer mit diesem Buch in die Welt der Mikrocontroller einsteigt wird später auch leicht in anderen Sprachen, anderen Entwicklungsumgebungen oder mit anderen Boards und Controllerschaltungen zurecht kommen.Zumindest hat er eine gute Basis dafür! Aufgrund der Vielzahl an Beispielprogrammen und des großen Umfangs, eignet sich dieses Werk durchaus auch für Leser die den ersten Einstieg schon geschafft haben und sich etwas tiefer in die Materie einarbeiten wollen. Ich kann dem Autor nur zu dem Werk gratulieren und werde dieses Werk auf jeden Fall weiterempfehlen! Übrigens Im Shop Robotikhardware.de gibt es jetzt kostenlos eine Experimentierplatine und DVD zum Buch dazu!


Klappentext: Nicht zu Unrecht hat das Open-Source-Projekt Arduino in den vergangenen Jahren große Aufmerksamkeit erlangt und vielen Nicht-Programmieren den Einstieg in eine neue, faszinierende Welt ermöglicht. Mit dem Microcontroller Arduino können aufregende Dinge entwickelt werden: von einer selbst programmierten Ampelsteuerung bis hin zu mit der Umwelt interagierenden Robotern.

Die einzige Voraussetzung, die man für Die elektronische Welt mit Arduino entdecken mitbringen muss, ist Neugierde. Für den Rest sorgt der Autor Erik Bartmann, der den Leser Schritt für Schritt in die Welt der Elektronik, der Schaltpläne und der Leuchtdioden einführt.

Alle im Buch vorgestellten Arduino-Projekte bauen didaktisch vom Einfachen zum Komplexen aufeinander auf. Elektronisches Grundwissen wird an den Stellen vermittelt, an denen es vom Leser benötigt wird.


Ausführliche Beschreibung Die Arduino-Plattform hat die Do-It-Yourself-Bewegung revolutioniert. Der kleine, leistungsfähige Mikrocontroller mit seiner leicht zu bedienenden Entwicklungsumgebung ist aus der Elektronikwelt nicht mehr wegzudenken. In zahllosen Projekten, in denen elektronisch gesteuert und gemessen wird, findet man mittlerweile den Arduino-Mikrocontroller.

Arduino kann jeder

Der Arduino ist leicht zu programmieren, und elektronische Zusatzteile wie LCDs, Sensoren und Motoren können einfach integriert und angesteuert werden. Die ersten Schritte mit dem Mikrocontroller sind also leicht zu gehen. Um jedoch den Mikrocontroller für praktisch alle Steuerungsvorgänge zu nutzen, ist ein solides elektronisches Grundwissen hilfreich.

Die Elektronik-Grundlagen verstehen

Mit Die elektronische Welt mit Arduino entdecken lernst du den Arduino-Mikrocontroller Schritt für Schritt kennen und erfährst, wie er von deinem PC aus gesteuert wird. Gleichzeitig erhältst du eine fundierte Einführung in die faszinierende Welt der Elektronik. So lernst du quasi spielerisch die physikalischen Grundlagen der Elektronik.

Projekte, Projekte, Projekte

Nach den Grundlagen, die dir leicht verständlich und mit alltagsnahen Beispielen versehen nahe gebracht werden, warten 34 konkrete Arduino-Projekte auf dich: vom einfachen blinkenden LCD über den Bau eines Lichtradars bis hin eigenständig agierenden Roboterfahrzeug. Alle Projekte folgen demselben Aufbau: benötigte Bauteile, der kommentierte Programmcode, der Schaltplan und ein abschließender Workshop zur Projekterweiterung nach eigenen Wünschen.

Langlebiges Arduino-Nachschlagewerk in Farbe

Die elektronische Welt mit Arduino entdecken ist komplett vierfarbig. Zahlreiche Farbfotos, farbige Abbildungen und farblich hervorgehobener Code machen das Lesen zu einem Augenschmaus. Detailfotos von Bauteilen helfen dir beim eigenen Zusammenbau ebenso wie farbige Schaltpläne. Eine Arduino-Befehlsreferenz sowie eine umfangreiche Händlerliste machen das Buch zu einem langlebigen Nachschlagewerk.

Noch nie war es so reizvoll, Elektronik zu verstehen – und anzuwenden. ...


Buch weltarduino.jpg Buch weltarduino innen.jpg

--Frank

Broschiert:  681 Seiten 
Verlag: O'Reilly; Auflage: 1 (1. November 2011)
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3897213192
ISBN-13: 978-3897213197
Größe und/oder Gewicht:    23 x 17,5 x 3,4 cm
Preis 34,90 Euro
Bezug: Buchhandel, Amazon, RobotikHardware.de etc.


Das intelligente Haus – Heimautomation mit Arduino, Android und PC, Autor Mike Riley

Gespannt war ich von diesem Buch, den Hausautomation und Android Programmierung ist ein Thema das mich selbst interessiert, kürzlich hatte ich ja schon ein Buch zum Raspberry Pi zum ähnlichen Thema vorgestellt. Nach dem lesen des Buches bin ich jedoch leider etwas enttäuscht, was bei Bücher des Verlages O'Reilly eigentlich selten der Fall ist. Angefangen hat es ja noch mit einem recht lustigen Beispielprojekt, ein Vogelhäuschen das automatisch per Twitter meldet wenn das Vogelfutter alle ist oder wann gerade ein Vogel am fressen ist. Sicherlich ein Projekt das niemand unbedingt braucht, aber einfallsreich und lehrreich dachte ich. Allerdings die Lösung war dann doch nicht mehr ganz so interessant, denn das ganze beschränkte sich darauf das ein Arduino mittels Funkmodul die Meldung zu einem PC schickte, welche per Linux-Script die Meldung dann an Twitter weiter gab. Schöner wäre es gewesen wenn das der Arduino alles selber gemacht hätte (z.B. mit Ethernet-Shield) . Aber so zieht sich das das ganze Buch hindurch, die wesentlichen Aufgaben machen meist Linux-Rechner mit Python Programmen, das Mikrocontroller-Board und dessen Programmierung kommt oft etwas kurz. Zudem ist das ganze Buch sehr „textlastig“, also wenig Bilder, Zeichnungen, Tabellen oder andere Dinge wie Layout die für Auflockerung hätten sorgen können. Leider ist auch dieses Buch durchweg farblos und die Bilder können auch oft nicht überzeugen. Es sind eigentlich nur wenige Projekte darin vorgestellt, ein Wasserstandsmelder, das erwähnte Vogelhaus, ein Paketzustellungsdetektor, Lichtschalter mit Web Unterstützung, Rollo Automation, Android Türöffner, Haus mit Stimme. Viele Projekte hören sich besser an als sie sind, so beschränkt sich das „Haus mit Stimme“ darauf das die Spracheingabe und Sprachausgabe eines Macintoshs genutzt wurde. Besonders negativ ist die Tatsache das manche der Projekte in Deutschland gar nicht umsetzbar sind, zum Beispiel weil es das Hausautomationssystem das im Projekt „ Lichtschalter mit Web Unterstützung“ genutzt wird, gar nicht zu kaufen gibt. Der Verlag weist wenigstens im Buch darauf hin! Aber auch Projekte wie der „Paketzustellungsdetektor“ sind in Deutschland so wohl selten umsetzbar, es basiert nämlich auf Paketen die vom Zusteller immer an einen bestimmten Platz abgestellt werden! Aber welcher Zusteller macht das in Deutschland, zumal doch immer Empfang bestätigt werden muss! Was die das Thema Android betrifft, so kommt das nur in sehr geringen Maße im Buch vor. Zudem sind einige Projekte wie Rollo-Automation mit Schrittmotor oder Türöffner mit zwei Handys und Kamera nicht wirklich sehr praktikabel umgesetzt Alles in allem, dem Titel wird das Buch meiner Meinung nicht gerecht.


Klappentext: Der Technologie-begeisterte Autor Mike Riley führt Sie in „Das intelligente Haus – Heimautomation mit Arduino, Android und PC“ durch eine Reihe von Heimautomations-Projekten von einer Telefon-App, die Sie informiert, wenn ein Paket vor Ihrer Haustür abgelegt wurde, bis zu einem elektronischen Wachhund, der unerwünschte Besucher fernhält.

Geekige Projekte Öffnen Sie Türen mit Ihrem Smartphone. Bauen Sie ein Vogelhäuschen, das sich via Twitter meldet, wenn die Vögel zum Fressen kommen oder das Futter ausgeht. Lassen Sie Ihr Haus sprechen, wenn Sie eine E-Mail erhalten, Besucher kommen und vieles mehr.

Spannende Projekte Sie werden lernen, wie Sie Android-Smartphones, Arduinos und eine ganze Reihe von Sensoren, Servos, Programmiersprachen, Web-Frameworks und mobile SDKs einsetzen. Das intelligente Haus -- Heimautomation mit Arduino, Android und PC ist für Smartphone-Programmierer, Webentwickler, Technik-Bastler und alle anderen, die Spaß daran haben, als Heimwerker spannende elektronische Projekte zu verwirklichen.

Innovative Projekte Dieses Buch soll Sie inspirieren und Ihnen die notwendigen Fertigkeiten zum Bauen erstaunlicher Automationsprojekte vermitteln, so dass Sie Ihr Haus in das intelligenteste Haus der ganzen Nachbarschaft verwandeln können!

Was Sie brauchen Um Das intelligente Haus -- Heimautomation mit Arduino, Android und PC richtig einsetzen zu können, sollte Ihnen die Arduino-Plattform nicht ganz fremd sein und Sie sollten Spaß am Basteln haben. Und natürlich sollten Sie neugierig sein und dazulernen wollen. Auch ein bisschen Erfahrung bei der Anwendungsentwicklung ist nicht verkehrt. ...


Buch intelligentehaus.jpg Buch intelligentehaus innen.jpg

--Frank

Broschiert:  248 Seiten 
Verlag: O'Reilly; Auflage: 1 (29. August 2012)
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3868993630
ISBN-13: 978-3868993639
Größe und/oder Gewicht:    23 x 17,6 x 1,6 cm
Preis 34,90 Euro
Bezug: Buchhandel, Amazon etc.


Arduino Kochbuch, Autor Michael Margolis/Übersetzung Peter Klicman

Wer Elektronik Bastelideen als auch Lösungen zum Thema Arduino sucht wird in diesem Werk sicherlich fündig! Mit ganzen 600 Seiten ist das Buch eine Sammlung von zahlreichen Schaltungen die mit dem Arduino, meistens schon mit Arduino Uno und einigen Zusatzkomponenten, möglich sind. Alle Schaltungen sind recht ordentlich dokumentiert und durch saubere Schaltungsskizzen und abgedruckte Beispielsketche (so nennen sich die Arduino Programme) einfach nachzuvollziehen. Unter der Überschrift „Diskussionen“ gibt der Autor zu jeden Beispiel noch praktische Tipps, z.B. auf was genau beim Nachbau zu achten ist.

Die Projekte sind recht vielfältig gestaltet, es beginnt ganz einfach wieder mal mit der blinkenden LED und geht dann bis zur Anwendung zahlreicher Sensoren, Protokolle. Funkmodule und Ethernet-Verbindungen. Auch die in Deutschland recht beliebten Funkmodule RFM12 werden angesprochen. Das Buch geht aber noch weiter, so enthält es auch eine gute Einführung wobei das Board und die Entwicklungsumgebung aber auch die Programmiersprache C recht gut vorgestellt werden. Sehr ausführlich wird erklärt wie man in C mit Variablen umgeht und wie man in C grundlegende Dinge (Stringverabreitung, mathematische Dinge usw.) anpackt. Darüber hinaus wird auch angesprochen wie man Bibliotheken für die Arduino Entwicklungsumgebung anlegt und weitergibt.

Also sowohl Anfänger als als auch fortgeschrittenere Bastler finden in dem Buch vieles lesenswerte. Zwar findet man sicher die meisten der geschilderten Themen auch schon irgendwo im Internet irgendwo in ähnlicher Weise beschrieben, jedoch wer sich die mühselige Recherche ersparen möchte hat hier fast alle Themen in einem Werk. Das Internet kann danach immer noch zum vertiefen des ein oder anderen Themas genutzt werden falls mal die Informationen nicht ausreichen sollten.

Mein Fazit: Ein wirklich empfehlenswertes Buch für das Wandregal! Gelungen ist neben dem Inhalt auch die übersichtliche Gestaltung , das moderne Layout und die sauberen Zeichnungen und Tabellen. Lediglich einige Formulierung an der ein oder anderen Stelle im Buch deuten darauf das der Übersetzer nicht so sehr mit dem Thema bewandert ist. An manchen Stellen wusste ich einfach nicht was er meint! So spricht er z.B. einmal von der Ansteuerung „dauernd rotierender Servos“ ??? Wird so etwas mittlerweile irgendwo angeboten, ist mir bislang gar nicht bekannt!


Klappentext: Sie wollen Geräte bauen, die mit der physikalischen Welt interagieren? Dieses Buch eignet sich hervorragend für jeden, der mit der beliebten Arduino-Microcontroller- und Programmierumgebung experimentieren möchte. Sie finden fast 200 Tipps und Techniken, mit denen Sie eine Vielzahl von Objekten und Prototypen - wie Spielzeuge, Detektoren, Roboter und interaktive Kleidung - aufbauen können, die Berührung, Geräusche, Lage, Wärme und Licht erkennen und verarbeiten können.

Sie benötigen keinerlei Erfahrung mit Arduino oder in der Programmierung, um loszulegen. Die Rezepte dieser für den Arduino-Release 1.0 aktualisierten Ausgabe enthalten praktische Beispiele und Anleitungen, mit deren Hilfe Sie Ihre Projekte gleich starten, erweitern und verbessern können - ganz egal, ob Sie Künstler, Designer, Bastler, Student oder Ingenieur sind.

Machen Sie sich schnell mit dem Arduino-Board vertraut. Lernen Sie grundlegende Techniken zum Lesen digitaler und analoger Signale kennen. Nutzen Sie Arduino mit einer Vielzahl beliebter Eingabegeräte und Sensoren. Steuern Sie Anzeigen an, erzeugen Sie Töne und regeln Sie Motoren. Interagieren Sie mit ferngesteuerten Geräten wie Fernsehern und Haushaltsgeräten. Erlernen Sie Techniken für Zeitverzögerungen und zur Zeitmessung. Wenden Sie fortgeschrittene Techniken der Programmierung und Speicherverwaltung an.

Aus dem Inhalt: Arduino-Kochbuch

  • Erste Schritte
  • Den Sketch machen lassen, was Sie wollen
  • Mathematische Operatoren nutzen
  • Serielle Kommunikation
  • Einfacher digitaler und analoger Input
  • Werte von Sensoren einlesen
  • Visuelle Ausgabe
  • Physische Ausgabe
  • Audio-Ausgabe
  • Externe Geräte fernsteuern
  • Displays nutzen
  • Datum und Uhrzeit
  • Kommunikation per I2C und SPI
  • Drahtlose Kommunikation
  • Ethernet und Netzwerke
  • Bibliotheken nutzen, ändern und aufbauen

...

Buch arduino kochbuch.jpg Buch arduino kochbuch innen.jpg

--Frank

Broschiert: 600  Seiten 
Verlag: O'Reilly; Auflage: 1 (31. Juli 2012)
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3868993533
ISBN-13: 978-3868993530
Größe und/oder Gewicht:    23,2 x 17,4 x 3,8 cm
Preis 44,90 Euro
Bezug: Buchhandel, Amazon etc.

Android mit Arduino Due, von Manuel Di Cerbo und Andreas Rudolf

Ein wirklich sehr gutes Buch für alle die die beiden Welten Arduino Due und das Handy/Tablet-Betriebsystem miteinander kombinieren und programmieren möchten. Im Buch ist zunächst eine Kurzeinführung enthalten, welche die ersten Schritte von der Installation beider Entwicklungsumgebungen bis zum Ersten Programm (Sketch bei Arduino genannt) wirklich vorbildlich erläutert. Leider wird hier in Bezug auf Android nur auf die Programmierung unter Linux eingegangen, Windows Programmierer ohne Grundkenntnisse der Android Programmierung werden auch hier vermutlich noch ein zweites Buch benötigen. Man kann sowieso nie genug lesen! Nach der Einführung wird genauer auf den Aufbau von Android und die Programmierung des USB-Inerfaces eingegangen, das ist auch der wesentliche Bestandteil dieses Buches. An vielen einfachen Beispielen wird gezeigt wie man beide Boards per USB verbindet und man Daten austauschen kann. Dabei wird insbesondere deutlich dargestellt wie man sowohl Android als auch Android Due als Host einsetzen kann und welche Unterschiede sich hier ergeben. Besitzer des Arduino Due kommen hier voll auf ihre Kosten, leider können andere Arduino Varianten die Beispiele zum Teil nicht nutzen, da diese aufgrund der fehlenden zweiten USB-Schnittstelle nicht als Host agieren können.

Mein Fazit:Ein Buch das ich den Besitzern dieser Hardware, oder kompatiblen Boards, wirklich empfehlen kann. Man merkt das die Autoren Ahnung von der Materie haben und es scheint auch so zu sein das die Beispiel-Programme alle von ihnen geschrieben wurden, das ist keineswegs in allen Fachbüchern so! Den Autoren gelingt es auch sehr komplizierte Sachverhalte verständlich zu erläutern. Dennoch ist es von Vorteil wenn man vor dem Lesen des Werkes zumindest ein paar Grundkenntnisse in Sachen Arduino und Android besitzt.


Klappentext: Mit Android und Arduino™ treffen die zwei Platzhirsche in ihrem jeweiligen Segment aufeinander. Android ist in den letzten Jahren zur Nummer eins unter den Smartphone-Betriebssystemen aufgestiegen. Arduino™ zählt zu den wichtigsten Plattformen für eigene Hardwareprojekte und wird weit über die Elektronik hinaus eingesetzt, z. B. auch von Künstlern. Android und Arduino™ haben eines gemeinsam: beide sind Open Source. Aufgrund dieser Eigenschaft haben sich hinter beiden Systemen riesige Communitys gebildet. Eine Kombination der beiden Systeme ist deswegen die perfekte Symbiose.

Programmierung des Arduino™ Due Die Programmierung des Arduino™ Due erfolgt mit der schon vom Arduino™ Uno bekannten Arduino™ IDE. Für Neueinsteiger in die Welt von Arduino™ wird die Installation der Entwicklungsumgebung detailliert beschrieben. Darauf aufbauend werden erste Beispiele mit der Arduino™ IDE umgesetzt, dabei wird auch die Programmiersprache für Arduino™ Due eingeführt.


Buch franzis Arduino android.jpg Buch franzis Arduino android innen.jpg

--Frank

Broschiert: 180  Seiten 
Verlag: Franzis Verlag GmbH (22. Mai 2013)
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3645602054
ISBN-13: 978-3645602051
Größe und/oder Gewicht:    23,8 x 16,6 x 1,4 cm
Preis 30,00 Euro
Bezug: Buchhandel, Amazon etc.

Arduino in der Praxis, Autor Harold Timmis

Ein Einführung in die Programmierung mit vielen bebilderten Schaltungen und abgedruckten Quellcodes. Der Autor hat sich besonders viel mühe mit der Struktur der Beispiele gemacht. Jedes Beispiel wird sauber in die Abschnitte Projekt, Zusammenstellung der Anforderungen, Checkliste, Hardware, Kongiguration der Hardware, Schreiben der Software, Debugging, Hardware Fehlerbehebung und Fertiger Prototyp unterteilt. Der Aufbau ist also durchaus vorbildlich, leider sind die Ausführungen in manchen Abschnitten wie z.B. Debuggen allerdings oft sehr banal. Das Buch ist auch reichlich bebildert, allerdings die Qualität der Aufnahmen ist fast durchweg sehr schlecht. Die Fotos scheinen von einen Laien gemacht worden zu sein, die meisten sind entweder unterbelichtet, verschwommen oder „überblitz“. Die schlechte Fotoqualität hat wohl dazu geführt das der Verlag die Fotos zudem noch sehr klein abdrucken musste, was natürlich der Erkennbarkeit nicht gerade zuträglich war. Vieles Details kann man aus den Fotos daher nicht erkennen. Für die Verdrahtung sind jedoch zusätzliche Zeichnungen im Buch, so das man das gerade noch verschmerzen kann. Angesprochen wird im Buch immer wieder der Arduino Duemilanove, also ein älteres Modell von 2009, jedoch wird oft darauf hingewiesen das alle Beispiele auch auf dem aktuellen Arduino Uno laufen. Die vorgestellten Beispiele sind zum Teil durchaus interessant, jedoch hatte ich den Eindruck das viele der verwendeten Komponenten (für GPS, Bluetooth usw.) nicht mehr sonderlich aktuell sind. Zudem werden für sehr viele Beispiele teure Zusatzshields benötigt. Der vorgestellte Roboter ist recht einfach aufgebaut und wird nur im Zusammenhang mit dem Programm Labview erläutert.

Wie ich beim schreiben dieser Rezension gemerkt habe, gibt es wohl inzwischen auch eine neue Version dieses Buches, warum mir der Verlag die alte geschickt hat weiß ich daher auch nicht.

Mein Fazit: Ein Werk das man durchaus lesen kann, doch da vieles etwas veraltet wirkt und die Fotos dermaßen schlecht sind, würde ich nicht unbedingt eine Empfehlung aussprechen! Eventuell ist die neue Auflage aber besser!


Klappentext: Mit Arduino™ in der Praxis setzen Sie Ihre Ideen in die Realität um. Lernen Sie, solide technische Grundsätze auf all Ihre Arduino™-Projekte anzuwenden – egal, ob Sie nur zum Spaß Geräte bauen oder sie verkaufen oder den Code veröffentlichen wollen. Harold Timmis zeigt Ihnen, wie Sie einen einwandfreien Entwurf für Ihr Arduino™-Projekt erstellen und gründliche Tests durchführen, bevor Sie sich auf einen speziellen Prototyp festlegen. Arduino™ in der Praxis führt Sie in den gesamten Entwicklungsprozess ein, von den grundlegenden Voraussetzungen und vorläufigen Entwürfen bis hin zu Prototypen und Testverfahren. Ihr Wissen über Arduino™ und wesentliche Prinzipien der Entwicklung wird mit jedem Kapitel umfangreicher. Von der Arbeit mit einzelnen Komponenten wie LCDs, Potenziometern und GPS Modulen schreiten Sie fort zur Integration mehrerer Module in größere Projekte und entwickeln letztendlich beispielsweise drahtlose Temperaturmesssysteme und sogar einen ganzen Roboter. Ob Sie Arduino™ als Hobby betreiben, ein Entwickler sind, der sich mit Hardware-Hacking beschäftigt, oder ein Arduino-Hacker, der den nächsten Level erreichen will: Arduino™ in der Praxis ist die richtige Wahl, um Ihre Projekte mit Arduino™ und zusätzlicher Software zu perfektionieren.


Buch franzis Arduino praxis.jpg Buch franzis Arduino praxis innen.jpg

--Frank

Broschiert: 284 Seiten 
Verlag: Elektor Verlag  Auflage: 2 ( 2012) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3645651322
ISBN-13: 978-3-645-65132-5
Größe und/oder Gewicht:   22,8 x 15,8 x 2,2 cm
Preis 39,95 Euro
Bezug: Buchhandel, Amazon etc.

Arduino - Schaltungsprojekte für Profis; Autor Günter Spanner

nachdem der Arduino nun schon eine Weile auf dem Markt ist wächst bei den Nutzern die Erfahrung und die Suche nach interessanten neuen Projekten ist groß. Gerade für diese Zielgruppe klingt dieser Titel vielversprechend, zumal er sich direkt an Profis wendet. Nach dem ich das Buch gelesen habe, muss ich jedoch sagen das das Buch nicht so ganz das versprochen hat was ich erwartet hatte. Das Buch beginnt doch auf einen sehr niedrigen Wissensniveau und erklärt was der Arduino überhaupt ist, wie man IDE installiert, wie er aufgebaut ist und sogar eine kleine Befehlsreferenz ist auf den vorderen Seiten zu finden. Es geht soweit das auch einzelne Bauteile wie Widerstände, LED und Potentiometer erläutert werden. Also durchaus alles Themen die in einem Einsteigerbuch er zu erwarten gewesen wären. Das der Programmier-einstieg dann mit einer blinkenden LED gefolgt von Siebensegmentanzeigen weitergeht, ist dann wohl nur folgerichtig. Erst im zweiten Teil des Buches geht es dann richtig an die Sache und hier werden durchaus auch einige interessante Projekte vorgestellt. Themen wie PID-Regler, IR-Programmierung von Fernsteuerungen oder Audiocrozessing und andere haben mir gut gefallen. Das Buch beinhaltet zahlreiche abgedruckte Quellcodes und verweist auch auf zahlreiche Librarys die im Netz erhältlich sind. Leider empfand ich die Erläuterungen zu vielen Themen etwas zu kurz geraden, hier hätte der Autor mehr in die Tiefe gehen sollen. Besonders übersichtlich und gelungen sind in diesem Buch die Schaltungsskizzen, gerade Einsteiger werden hier keine Probleme mit dem Nachbau haben. Mein Fazit: So recht wusste der Autor beim beginn des Buches offenbar noch nicht welche Zielgruppe er mit seinem Werk ansprechen wollte, daher macht es einen gemischten Eindruck. Es kann aber dennoch für den Einsteiger als auch Profi als Anregung für neue Projekte empfohlen werden, es sollte nur duch weitere Bücher ergänzt werden.


Klappentext: Für den großen Erfolg der Arduino-Plattform lassen sich zwei Ursachen finden. Zum einen wird durch das fertige Prozessor-Board der Einstieg in die Hardware enorm erleichtert; der zweite Erfolgsfaktor ist die kostenlos verfügbare Programmieroberfläche (Open Source), die ohne Installationsprozeduren sofort einsetzbar ist. In diesem Buch werden Projekte vorgestellt, die in verschiedene Themengebiete einführen. Dabei wird neben den erforderlichen theoretischen Grundlagen stets größter Wert auf eine praxisorientierte Ausrichtung gelegt.Für den großen Erfolg der Arduino-Plattform lassen sich zwei Ursachen finden. Zum einen wird durch das fertige Prozessor-Board der Einstieg in die Hardware enorm erleichtert; der zweite Erfolgsfaktor ist die kostenlos verfügbare Programmieroberfläche (Open Source), die ohne Installationsprozeduren sofort einsetzbar ist. Einfache Einstiegsbeispiele sorgen für den schnellen Erfolg. Eine komplizierte Auswahl von Parametern, wie etwa Prozessorversion oder Schnittstelleneinstellungen sind nicht erforderlich. Erste Beispielprogramme können innerhalb weniger Minuten auf das Arduino-Board geladen und getestet werden. Unterstützt wird der Arduino-Anwender durch eine Fülle von Software-Bibliotheken. Die täglich wachsende Flut von Libraries stellt den Einsteiger vor erste Probleme. Nach einfachen Einführungsbeispielen ist der weitere Weg nicht mehr klar erkennbar. Hier fehlen oft detaillierte Beschreibungen und die mehr oder weniger gut beschriebenen Projekte führen eher zu Verwirrung. Ein klar erkennbarer roter Faden fehlt, da die Anwendungen natürlich von einer Vielzahl verschiedener Personen erstellt wurden, die alle jeweils ein spezielles Ziel vor Augen hatten. Hier setzt dieses Buch an. Systematisch werden Projekte vorgestellt, die in verschiedene Themengebiete einführen. Dabei wird neben den erforderlichen theoretischen Grundlagen stets größter Wert auf eine praxisorientierte Ausrichtung gelegt. So werden wichtige Techniken wie AD-Wandlung, Timer oder Interrupts stets in Praxisprojekte eingebettet. Es entstehen Lauflichteffekte, ein Aufwachlicht, voll funktionsfähige Voltmeter, präzise Digitalthermometer, Uhren in allen Variationen, Reaktionszeitmesser oder mausgesteuerte Roboterarme. Und ganz nebenbei hat der Leser die Basics der zugehörigen Controllertechnik verstanden und im wahrsten Sinne des Wortes begriffen.


Buch Arduino Schaltungsprojekte.jpg Buch Arduino Schaltungsprojekte2.jpg

--Frank 13:06, 30. Okt 2013 (CET)

Broschiert: 270 Seiten 
Verlag: Elektor Verlag  Auflage: 2 ( 2013) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3895762571
ISBN-13: 978-30576-257-4
Größe und/oder Gewicht:   23,4 x 16,6 x 1,6 cm
Preis 39,80 Euro
Bezug: Buchhandel, Amazon etc.

Lernpaket Mikrocontroller Technik mit Arduino, Autor Ulli Sommer

Mit diesem Lernpaket zum leichtem Einstieg in die Arduino- und Freeduino-Programmierung entwickeln Sie Ihre eigenen Anwendungen und damit praktisch Ihr eigenes Spezial-IC. Sei es eine spezielle Alarmanlage, ein Messgerät oder eine Robotersteuerung - mit den entscheidenden Grundkenntnissen können Sie all Ihre Ideen kreativ umsetzen.

http://media-franzis.e-load.de/sgallery-media/w200_0/d-gallery/gib/default/5267271/65127-1-LP-Arduino-cover.jpg

Leichter Einstieg in die Mikrocontroller-Programmierung mit Arduino/Freeduino

Arduino ist ein Mikrocontrollersystem, das aus einem Mikrocontroller der Firma Atmel und einer Open-Source- Entwicklungsumgebung die auf einem vereinfachten C-Dialekt basiert, besteht. Der Mikrocontroller wird über den PC programmiert und kann eigenständig oder in Verbindung mit dem PC agieren. Es können für die Interaktion zwischen Mensch und Mikrocontroller diverse Sensoren angeschlossen werden, die unsere Umwelt erfassen und die Daten an den Mikrocontroller weitergeben.


Schnelle Erfolge

Der Mikrocontroller verarbeitet mit seinem Programm die Daten, und es können Ausgaben getätigt oder z. B. Aktuatoren gesteuert werden. Der Kreativität des Entwicklers sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Arduino-Programmieroberfläche unterstützt den Entwickler bei seinen Vorhaben durch ihre vorgefertigten Programme und Funktionsbibliotheken. Das einfache Zusammenspiel aus Hard- und Software bildet die Basis für Physical Computing, also die Verbindung der realen Welt mit der Welt des Mikrocontrollers, die aus Bits und Bytes besteht. Dieses Lernpaket zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie den leichten Einstieg in diese Welt finden.


Fachbuch mit ausführlichen Erklärungen

Die ersten Kapitel des beiliegenden Buches vermitteln Ihnen die Programmierung mit Arduino durch einen ausführlichen Programmierlehrgang. In diesem Lehrgang werden die C-Befehle anhand kleiner Beispiele verdeutlicht. Hard- und Software werden detailliert erklärt, und am Ende dieses Lernpakets macht Ihnen keiner mehr ein Bit für ein Byte vor. Das erlernte Wissen aus dem Programmierkurs wird in den darauf folgenden Experimenten kreativ und spielerisch in Mess-, Steuer- und Regelanwendungen eingesetzt.


Eigene Ideen umsetzen

Sie werden nach diesem Kurs in der Lage sein, Ihre eigenen Ideen selbstständig umzusetzen. Das Buch wird Ihnen auch danach als Referenz und Nachschlagewerk nützliche Dienste erweisen. Die im Buch verwendete Hardware und die USB-Schnittstelle (FTDI FT232RL) können Sie weiterhin als Applikationboard verwenden oder in eine eigene Applikation einbauen. Alle Versuche laufen an einer freien USB-Schnittstelle Ihres PCs. Eine externe Stromversorgung wird nicht benötigt.


CD-ROM

Sie erhalten genaue Anweisungen, Zeichnungen, Datenblätter und Fotos zum Aufbau der Versuche. Zu jedem Versuch gibt es einen Programmcode auf CD, den Sie selber auf der mitgelieferten Hardware testen und nachvollziehen können. Diverse Software-Tools zur Programmentwicklung runden die CD-ROM zum Buch ab.


Link zur Leseprobe:

http://www.franzis.de/franzis/area/download-shop/do_download.jsp?

actionRequest=download&downloadOID=2257787&mediaOID=2257818


Aus dem Inhalt:

  • Transistor-LED-Dimmer
  • Softer Blinker
  • Tasten entprellen
  • Einschaltverzögerung
  • Ausschaltverzögerung
  • LEDs und Arduino
  • Größere Verbraucher schalten DAC mit PWM-Ports
  • Mit Musik geht alles besser
  • Romantisches Mikrocontroller-Kerzenlicht
  • Überwachung des Personalausgangs
  • RTC (Real Time Clock)
  • Schuluhr-Programm
  • Lüftersteuerung
  • Dämmerungsschalter
  • Alarmanlage
  • Codeschloss
  • Kapazitätsmesser mit Autorange
  • Potenziometer professionell auslesen - Sensor-Taster
  • Statemaschine
  • 6-Kanal-Voltmeter mit Arduino
  • Spannungs-Plotter selbst programmiert
  • Das Arduino-Speicheroszilloskop
  • Stampplot
  • Profi-Datenlogger zum Nulltarif
  • Steuern über VB.NET
  • Temperaturschalter
  • Berührungssensor
  • Reaktionstester
  • Kapazitätsmessung
  • Lichtmessung
  • Datenübertragung und Telegrafie
  • Speicheroszilloskop
  • uvm. über 70 Programme


--Robotniks 09:27, 10. Aug 2010 (CET)

Erschienen Franzis-Verlag 
Erscheinungsdatum: Juni 2010
Seiten Handbuch: ca. 200
Experimente: > 70
ISBN 978-3-645-65007-6
Bezug. z.B. Conrad Electronic, Franzis, Amazon, Ebay
79,95 Euro


Praxisbuch Arduino, Autor Ulli Sommer

Arduino ist ein Mikrocontrollersystem, das aus einem Mikrocontroller der Firma ATmel und einer Open-Source- Entwicklungsumgebung, die auf einem vereinfachten C-Dialekt basiert, besteht. Der Mikrocontroller wird über den PC programmiert und kann eigenständig oder in Verbindung mit dem PC agieren.

http://media-franzis.e-load.de/sgallery-media/w200_0/d-gallery/gib/default/5267271/65034-2-arduino-cover.jpg

Umfangreiche Möglichkeiten

Es können für die Interaktion zwischen Mensch und Mikrocontroller diverse Sensoren angeschlossen werden, die unsere Umwelt erfassen und die Daten an den Mikrocontroller weitergeben. Der Mikrocontroller verarbeitet mit seinem Programm die Daten, und es können Ausgaben getätigt oder z. B. Aktuatoren gesteuert werden. Der Kreativität des Entwicklers sind dabei keine Grenzen gesetzt.


Einfacher Einstieg

Die Arduino-Programmieroberfläche unterstützt den Entwickler bei seinen Vorhaben durch ihre vorgefertigten Programme und Funktionsbibliotheken. Das einfache Zusammenspiel aus Hard- und Software bildet die Basis für Physical Computing, also die Verbindung der realen Welt mit der Welt des Mikrocontrollers, die aus Bits und Bytes besteht. Dieses Buch bietet Ihnen einen unkomplizierten Einstieg in diese Welten.


Kreative Ideen umsetzen

Die ersten Kapitel vermitteln Ihnen die Programmierung mit Arduino. Es werden die C-Befehle anhand kleiner Beispiele verdeutlicht und Hard- und Software detailliert erklärt. Schließlich setzen Sie Ihre neu erworbenen Kenntnisse in Experimenten kreativ und spielerisch in Mess-, Steuer- und Regelanwendungen ein. Nach der Lektüre dieses Buches werden Sie in der Lage sein, Ihre eigenen Ideen selbstständig umzusetzen.


Aus dem Inhalt

Mikrocontroller-Grundlagen und Arduino C-Programmierung, Mikrocontroller-Programmierung mit Arduino/Freeduino, Aufbauanleitung zu jedem Experiment, Von den Grundlagen bis zur eigenen Applikation, Entwickeln Sie Ihre eigenen Anwendungen und damit praktisch Ihr eigenes Spezial-IC: sei es eine spezielle Alarmanlage, ein Messgerät oder eine Robotersteuerung.


CD-ROM

Sie erhalten genaue Anweisungen, Zeichnungen, Datenblätter und Fotos zum Aufbau der Versuche. Zu jedem Versuch gibt es einen Programmcode auf CD, den Sie selber auf der mitgelieferten Hardware testen und nachvollziehen können. Diverse Software-Tools zur Programmentwicklung runden die CD-ROM zum Buch ab.


Link zur Leseprobe:

http://www.franzis.de/franzis/area/download-shop/do_download.jsp?

actionRequest=download&downloadOID=2257902&mediaOID=2278836


Über 80 praktische Experimente

  • Den USB-Brückenchip FT232RL einrichten und anwenden
  • Ein-/Ausschaltverzögerung
  • Temperaturschalter
  • Kapazitätsmessgerät, Schuluhr mit RTC, 6-Kanal-Digitalvoltmeter, Lüftersteuerung, Datenaustausch zwischen VB.NET und

Arduino

  • Sensortaster
  • Statemaschine,
  • Daten aufzeichnen mit Stamp PLOT
  • Digitales Speicheroszilloskop
  • Bewegungsmelder, Alarmanlage, Dämmerungsschalter, romantisches Kerzenlicht, Musikplayer
  • Datenplotter mit VB.NET, serielle Ein- und Ausgabe, Experimente mit LCD-Displays
  • und vieles mehr


--Robotniks 012:30, 10. Aug 2010 (CET)

Erschienen Franzis-Verlag 
Erscheinungsdatum: Juni 2010
Seiten Handbuch: ca. 250
Experimente: > 80
ISBN 978-3-645-65034-2
Bezug. z.B. Conrad Electronic, Franzis, Amazon, Ebay
29,95 Euro

Siehe auch