Aus RN-Wissen.de
Version vom 4. Juni 2012, 21:31 Uhr von 5Volt-Junkie_alt (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Über diesen Artikel

!!!Dieser Artikel ist noch in Arbeit!!!

In der Elektronik und/oder Robotik kommt man ohne Datenblätter (engl. datasheet) nicht wirklich weit. Nicht jeder Hobby-Bastler hatte eine Ausbildung im Elektrobereich oder kann sich auf Anhieb mit den Datenblättern anfreunden. Deswegen sollte dieser Artikel als kleine Hilfe zum Einstieg in die umfangreiche Bibliothek der Datenblätter dienen.

Nutzen von Datenblättern

Datenblätter sind nicht nur bei Neuentwicklungen, sondern auch bei bestehender Hardware sehr nützlich. Anhand dieser nützlichen, meistens im PDF-Format verfügbaren Dokumenten, kann man für seine Projekt passende Bauteile verwenden ohne einen Fehlkauf zu tätigen oder das Bauteil zu zerstören. Aber auch bei der Fehlersuche sind die Datenblätter sehr nützlich. Anhand der Information, die darin steht, kann man Eingangs- und Ausgangssignale bestimmen, das gemessene Signal mit dem erwarteten Signal vergleichen, ob das Bauteil den richtigen Strom verbraucht oder doch etwas mehr, was auf einen Kurzschluss deuten könnte.

Quellen

Es gibt eine ziemlich überschaubare Anzahl von Quellen, woher man seine Datenblätter beziehen kann.

  • Direkt im Online-Shop, wo man seine Elektronikteile gekauft hat oder kaufen kann. (Download in Artikel-Beschreibung)
  • Diverse Datenbänke (z.B. www.datasheetcatalog.com)
  • Datenkataloge in Papierform (etwas veraltete Methode)
  • Direkt beim Hersteller/Händler anfragen

Datenblätter bei Neuentwicklungen

Bei einer Neuentwicklung ist es sehr wichtig Datenblätter etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Damit das Ganze nicht an der trockenen Theorie basiert, wird das Lesen und Verstehen der Datenblätter an einem kleinen Praxisbeispiel gezeigt. Als Beispiel wird eine kleine Platine angenommen, die im Wesentlichen aus einem Mikrocontroller und einem Motortreiber besteht.