Aus RN-Wissen.de
Wechseln zu: Navigation, Suche


== Anmerkung zu der Heizung: == 18.12.07 Ich hab mir mal ein wenig recherchiert und dann herausgefunden, dass die von Reichelt angebotene HEIZUNG 2 in Wirklichkeit eine Sicce Scuba 100 ist. Das Datenblatt gibts hier:(Reichelt bietet keins an) http://www.sicce.com/foto/prodotti_allegati_52.pdf In diesem steht, dass das Thermostat auch nur bis 32°C geht. Da Reichelt es aber verkauft sollte es ja schon irgendwie passen. Ich werd mir also ne Standardheizung aus dem Zoogeschäft kaufen, ich hatte auch erst bedenken, dass die die Säure nur bis 31°C bekommen. Ich schreib meine Ergebnisse hier rein. Mittlerweile kostet die HEIZUNG 2 24,90 Euro.

Olav



Hi, da ich zur Zeit auch dabei bin ein Ätzgerät zu bauen habe ich eine kleine Frage. Die Ätzflüßigkeit sollte ja ca. 60 °C haben. Ich habe es schon mit einem Aqariumheizstab versucht, dieser hat die Säure aber nur auf 31 °C erhitzt. Was für einen Heizstab könnt ihr empfehlen und wo bekomme ich diesen her?

dsiggi




Hi, ich habe auch vor mir so ein Ätzgerät zu bauen. Ich hatte mir bei reichelt die "Heizung 2" gekauft. Ich hatte die neulich das erste mal ausprobiert, allerdings nicht im Ätzgerät(ist noch nicht gebaut) sondern in einer alten Blumenvase aus Glas in der Ich immer gätzt hatte. Mein kleiner Bruder stand also dabei, wir redeten und plötzlich ist die Heizung explodiert. Sicherung raus. Heizung futsch. Jetzt meine Frage: In der heizung war unten so ein, mhm, "Tuch" oder so drin, sollte man das rausmachen? Und oben war so Papier mit der Aufschrift: Aquariumheizung 150W. Musste man ddas auch rausmachen? Ich hatte das alles nicht rausgemacht. Ich war mir nämlich nicht sicher ob man den Deckel abmachen konnte, der saß ja fest drauf und es war auch keine Gebrauchsanweisung dabei und auf der Verpackung stand nichts drauf.

Gruß fitec


Ich denke Du hast die Heizung nicht komplett eingetaucht (über die Heizwendel hinaus) Dadurch entstanden beim Heizen an den nicht eingetauchten Stellen seht hohe Temperaturen im Glas. Vermutlich durch einen Rutschen "schwappte" das kältere Wasser an die überheizte Stelle. Das Glas wollte sich dann wortwötlich schlagartig zusammen ziehen. Nun ist Glas ein relativ schlechter Wärmeleiter und zuden auch naoch sehr spröde. Die Folge ist das was Du erlebt hast. Und genau davor habe ich in meiner Anleitung hingesiesen!!! (siehe Volumen reduzieren) --Darwin.nuernberg 10:29, 9. Aug 2008 (CEST)

Diskussion über die Heizung:

Wer sich aufgrund fehlender Infos oder Datenblätter nicht entscheiden kann und dennoch eine zuvelässige Heizung erstehen möchte, dem sind von mir folgende Heizungen empfohlen:


Von Reichelt: Heizung0 €31,50 - Heizung1 €29,65 - Heizung2 €19.95

Von Conrad: 552020 - 62 €29,95 - 530425 - 62 €32,95

(Preisinfo vom 29.10.2005)

--Darwin.nuernberg 23:03, 31. Dez 2006 (CET)


Anmerkung zum Schlauch: Normalerweise gilt Latex als ausgesprochen unbeständig. Vermutlich ist statt dessen Silikon gemeint. Eine gute Alternative ist sonst noch Schlauch aus PE (z.B. Pneumatikschlauch), der ist allerdings nicht gerade flexibel. --Besserwessi 23:26, 22. Mär 2008 (CET)